Dienstag, 11. Mai 2021
Home > Aktuell > Biografie: „Bowie. Ein illustriertes Leben“

Biografie: „Bowie. Ein illustriertes Leben“

David Bowie

Die neue Biografie über David Bowie weckt Erinnerungen an die Berliner Musikszene der 1980er Jahre, als Bowie auch in Berlin lebte und hier enge Bindungen hatte. Als 29-jähriger Musiker und Sänger zog er nach Berlin-Schöneberg, in die Hauptstraße 155. In dem äußerlich schlichten Altbau lebte er zwei Jahre zusammen mit Musikerkollegen Iggy Pop in der Sieben-Zimmer-Wohnung.

Während dieser Zeit sind die zwei berühmten Alben „Low“ und „Heroes“ entstanden. Die beiden Musiker hatten gleich in der Nachbarschaft eine Lieblings Café-Bar, mit Namen „Anderes Ufer“. Es war eine der ersten sich offen zur Homosexualität bekennenden schwul-lesbische Bar Deutschlands.

Der Titel „Ein illustriertes Leben“ spielt wohl auf das ähnlich klingende Wort „Illuster“ an, das das Leben des Popstars so treffend beschreibt. Das Buch fängt das spektakuläre Leben des Stars auch in farbenprächtigen Illustrationen ein. Das Bunte und Schillernde umgab Bowie überall, seien es seine extravaganten Outfits, die er selbst entwarf, sei es sein entrücktes Auftreten, das ihn Zeit seines Lebens in einen Schleier der Magie tauchte und ihm bei seinen Fans den Titel der „Außerirdische“ verlieh.

Das zentrale Stilmittel der Biografie ist die Ich-Erzählung. Die beiden spanischen Autoren schildern die Lebensgeschichte des fernen und unerreichbar wirkenden Stars aus seiner persönlichen Sichtweise. Neben den wichtigsten biografischen Fakten ist das Buch auch mit ein wenig Dichtung ausgeschmückt. Die Illustrationen von Maria Hesse sind im Stil der Frieda Kahlo dargestellt und interpretieren die wichtigsten Stationen des Lebens von David Bowie auf eine neue Weise.

Der britische Musiker, Sänger, Produzent und Schauspieler brachte während seiner 40-jährigen Karriere 26 Studioalben heraus. Die Biografie kommt pünktlich zum 5. Trauertag. David Bowie war am 10. Januar 2016 in Folge seiner Krebserkrankung verstorben, und hatte die tödliche Erkrankung in seinem letzten großen Album „Black Star“ verarbeitet.

David Bowie war Zeit seines Lebens ein großer Star. Er gehörte zu den reichsten Künstlern der Welt. Sein Wirtschaftsvermögen soll 230 Millionen US-Dollar betragen haben. Nach seinem Tod ging das Geld vor allem in die Hände seiner nächsten Familie über.

Literaturhinweis:
Übersetzt von Kristof Hahn
Verlag: Heyne München,
168 Seiten, 116 farbige Abbildungen, Hardcover,
1. Auflage: Dezember 2020, 22,00 Euro
ISBN 978-3-453-27302-3

Buch bestellen beim Verlag