Sonntag, 05. Dezember 2021
Home > Polizeimeldungen > Opulent Grillen im Volkspark Friedrichshain mit Tatütata

Opulent Grillen im Volkspark Friedrichshain mit Tatütata

Grill mit Lammbraten

Polizei und Feuerwehr mußten am Sonntag nachmittag gegen eine allzu opulente Grillküche im Freien einschreiten. Die Geschichte ist ein wenig skurril. Ein Notruf erreichte am Sonntag gegen 13:30 Uhr die Polizei::

„Sie müssen zum Volkspark #Friedrichshain kommen. Hier laden welche mehrere rohe Schafe – im Ganzen und ohne Haut – aus dem Auto … „. Die Polizei verbreitete die Geschichte auf Twitter und Facebook:

„Was unsere Kolleginnen und Kollegen vom Abschnitt 51 in Friedrichshain dann erlebten, war noch etwas schräger als die Funkmeldung.

Auf der Grillwiese am kleinen Bunkerberg befanden sich knapp 150 Menschen, Kinder liefen frei um sehr heiß glühende Kohle auf dem trockenen Rasen. Und dazu… Schafe! Zwölf an der Zahl. Alle drehten sich surrend auf Spießen über der glühenden Kohle in der Sonne. Natürlich Batteriebetrieben. Autobatterie versteht sich.“

Die Beamten schritten vor Ort ein, doch: „Verantwortlich wollte keiner so recht sein. Erst als unsere Kollegen die Feuerwehr alarmieren und die mit einem Löschfahrzeug am Bunkerberg ankamen, kam Bewegung in die Grillgesellschaft.“

Offensichtlich war hier eine Großfamilien-Tradition von den Polizisten beanstandet worden, denn: „Man mache das schon seit 10 Jahren so, wir feiern Ostern… . “

Während die Feuerwehr sich an dem glühend heißen Boden zu schaffen machte um die akute Brandgefahr zu beseitigen, wurden die Personalien der Verantwortlichen aufgenommen.

Die Griller zeigten sich kooperativ, bauten ab und besorgten Schalen für die glühende Kohle. Die Schafe habe man übrigens vom Händler im schönen #Wedding. Teilweise wurden Sie noch vor Ort gegessen oder eben wieder ins Auto geladen.

Die Verursacher erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Verstößen gegen das „Gesetz zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung der öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen (Grünanlagengesetz – GrünanlG).