Montag, 10. Dezember 2018
Home > Recht > YOUNG DATA wirbt für digitale Selbstverteidigung

YOUNG DATA wirbt für digitale Selbstverteidigung

YOUNG DATA open & save

Das Thema Datenschutz beansprucht immer mehr Aufmerksamkeit. gro0e Datenskandale, gehackte Nutzerkonten, massenhafter Datendiebstahl. Praktisch keine Woche vergeht, in der nicht Datenschutzfragen in den Nachrichten und Schlagzeilen stehen. Alle Nutzer von digitalen Endgeräten müssen sich heute mit Datenschutz und Schutz vor Identitätsdiebstahl schützen. Doch die funkelnden Bildschirme, Software, Internetseiten., Apps und Messenger-Programme geben nicht von sich aus Alarm, wenn etwas nicht stimmt.
Es ist notwendig, sich ständig weiter zu bilden, Schutzprogramme zu nutzen, und das eigene Kommunikations-Verhalten und eigenes Nutzungsverhalten genau zu überprüfen.

Wer hat einen Überblick?

Wer sich informieren will, stößt auf eine höchst komplexe Informationslandschaft. Da alle Tips, Software-Porgramme und Apps geräteabhängig sind, entsteht eine kaum überblickbare Informationsvielfalt. IT-Experten finden sich dabei am Besten bei www.heise.de und wwww.golem.de zurecht.
Hilfe kommt von einem deutsch-schweizerischen Internetangebot der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder, sowie des kooperierenden Kantons Zürich: Young Data ist das Jugendportal zum Datenschutz.

Hier gibt es aktuelle News und gut aufbereitete Informationen – auch zur digitalen Selbstverteidigung.

Wie sieht digitale Selbstverteidigung aus?

Vom Berliner Forum www.netzpolitik.org stammen die wichtigsten Strategie-Tipps:

– Eigene Daten besser vor Facebook schützen
– Google unter Kontrolle halten
– Alternativen zu Facebook und Google
– Passwörter und Passwort-Manager
– Messenger
– Browser und Plug-Ins
– VPN für mehr Schutz in offenen Netzen
– Mail-Verschlüsselung
– Datenminimierung
– Sicherheitsupdates zügig einspielen
– Hol dir deine Daten zurück

YOUNGDATA bringt Übersicht und wichtige Tipps

Das Internetangebot YOUNG DATA setzt auf gut erklärte und kompakte Informationen. Es stärkt das Datenschutz-Know-how. Alle wichtige Schlagworte und Themenbereiche sind zu finden; auch zum Datenschutz in der Schule.

Generationenübergreifende Informationen

YOUNG DATA sollte vermutlich zuerst ein reines Jugendportal werden. Doch es ist mehr: Für Kinder, Jugendliche Erwachsene und für „Silver Surfer“ bietet es ein generationenverbindendes Angebot, mit wichtigen weiterführenden Links. Lobenswert sind auch die Hinweise auf das Informationsfreiheitshesetz und Open Data und Staat und Bürgerdaten.

Weitere Informationen

www.youngdata.de


/// ANZEIGE /// Datenschutz in „Smart Cities“ und verbundenen „Smart Regions“
Datenschutzthemen sind Schlüsselthenmen zum Aufbau einer „intelligenten und sozialen Stadt“. Die Redaktion der Spandauer Zeitung hat diese Themen besonders im Blick, denn 30 Jahre IT-Technologie-Entwicklung müssen neu auf Prüfstand gestellt werden, um individuelle Freiheit und Datensouveränität des Individuums zu erhalten. Die neuesten Entwikclungen werden in einem eigenen Magazin vorgestellt, das für Leser unserer „Fairen Leserabos“ und für SmartCity-Partner zugänglich ist – und wertvolle Hinweise für die Gestaltung von SmartCity-Anwendungen und die Gestaltung von dynamischen Informationen und digitalen Zeitungen gibt.
Kontakt: info@anzeigio.de | Technologie- und Marketing-Partner: akkreditierung@anzeigio.de

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.