Montag, 10. Dezember 2018
Home > Bezirk > Gleisbauarbeiten auf der Hochbahn bis Mai

Gleisbauarbeiten auf der Hochbahn bis Mai

Hochbahn am Gleisdreieck

Vom 10. April bis 6. Mai 2018 wird die U1 zwischen Hallesches Tor und Schlesisches Tor unterbrochen. Es fahren barrierefreie Ersatzbusse. Fahrgäste sollten diesen Bereich mit U6, U8 und S-Bahn wenn möglich weiträumig umfahren.

Berlins älteste U-Bahnstrecke wird saniert. Die etwa 100 Jahre alten Brücken der Hochbahn werden instandgesetzt und die circa 40 Jahre alten Gleise ausgestauscht.

In naher Zukunft werden gleich zwei Linien unterwegs sein: die U3 wird vom Nollendorfplatz bis zur Warschauer Straße verlängert. Zwischen Schlesisches Tor und Warschauer Straße kann ab Mai ein 7,5-Minuten-Takt gehalten werden.

Bereits letztes Jahr wurde in diesem Bereich an den Gleisen und Brücken der Hochbahn gebaut. Auch im zweiten Halbjahr 2018 sowie 2019 werden weitere Bauabschnitte folgen. Die Alternative wäre gewesen, den Streckenabschnitt für circa drei Jahre am Stück komplett zu sperren, dies konnte durch die Stückelung der Bauarbeiten verhindert werden.

Die gesamte Sanierung des Hochbahnabschnitts hat ein Investitionsvolumen von rund 190 Mio. Euro und wird durch den Senat von Berlin finanziert.

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.