Mittwoch, 16. Oktober 2019
Home > Aktuell > Weihnachtsinseln in der Bergmannstraße?

Weihnachtsinseln in der Bergmannstraße?

Bergmannstraße mit Findlingen

/// Kommentar /// – Die Parklets sind aus der Bergmannstraße verschwunden. Nun stehen weiße Baustellenabsperrungen mit rot-weiße Warnbändern auf den Standplätzen. Große Findlinge verhindern die Rückeroberung der autofreien Freiräume und schaffen ein Bollwerk gegen parkende Autos.

Doch schön ist das nicht. Provisorsch obendrein. Und das kurz vor Beginn der Weihnachtszeit.

Während in den 64 Shopping-Centern bunte Herbst- und Weihnachtdekorationen für Stimmung sorgen, ist die Bergmannstraße seltsam nackt.

Wen regt das auch? Wer denkt an die Gestaltung und Stadtgestalt?

Könnte man aus den Freiflächen Weihnachtsinseln machen? Tannenbaum, Sitzbank und Nadelholz-Rindenschrot und bunte Dekorationen? Oder einfach Rollrasen? Oder ein temporärer Weihnachtsbaum-Wald?

Nur Steine und Bauzäune sind ein Zeugnis von Improvisation.

Wer hat Ideen? – Wer wagt einen Entwurf? Oder kommt eine Kunstaktion – oder wird hier eine Extinction Rebellion in Gang gesetzt, und Muttererde mit Preßlufthammer vom Asphalt befreit?

Tips, Ideen und Vorschläge bitte an die Redaktion. – Aber bitte keine Autos und SUVs.

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.