Mittwoch, 16. Oktober 2019
Home > Bezirk > Polizeibericht vom 28.09.2019

Polizeibericht vom 28.09.2019

Polizeibericht

28.09.2019 | Friedrichshain: Polizeifahrzeug und Einsatzkräfte angegriffen

Bisher Unbekannte griffen vergangene Nacht in Friedrichshain ein Einsatzfahrzeug und Einsatzkräfte mit Steinen und Feuerlöschern an. Gegen 0.30 Uhr befuhr ein Einsatzwagen, ein VW-Bus einer Einsatzhundertschaft, anlässlich eines Aufrufes zu einer Veranstaltung die Rigaer Straße, als plötzlich mehrere maskierte Unbekannte das Fahrzeug mit Steinen und sogenannten Farbeiern bewarfen. Darüber hinaus griffen die Unbekannten den Wagen auch mit einem mit Farbe befüllten Handfeuerlöscher an, indem sie den Inhalt gegen den Wagen entleerten. Nach dem Angriff flüchteten die Personen in ein Wohnhaus und verschlossen die Zugangstür des Hauses. An dem Einsatzfahrzeug entstand Sachschaden. Als Polizisten den Tatort nach Beweismitteln absuchten, öffnete ein maskierter Unbekannter die Haustür des Hauses, in welches sich die Angreifer wenige Minuten zuvor flüchteten und attackierte die Einsatzkräfte mit einem Pulverfeuerlöscher. Dabei traf er einen Polizisten im Gesicht. Ein weiterer Polizeibeamter konnte den Angriff des Unbekannten nur durch den Einsatz eines Reizstoffsprühgerätes abwehren, der sich daraufhin wieder ins Haus flüchtete und die Eingangstür erneut verschloss. Der getroffene Polizist wurde beim dem Angriff leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt wegen tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte, gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel und Sachbeschädigung.

27.09.2019 | Kreuzberg: Festnahme nach Drogenhandel

Gestern Nachmittag nahmen Polizeibeamte in Kreuzberg einen mutmaßlichen Drogenhändler vorläufig fest.
Zivilfahnder überprüften gegen 17 Uhr in der Skalitzer Straße einen bereits polizeilich bekannten Mann. Bei der Durchsuchung des 22-Jährigen und seines Rucksacks fanden die Polizisten Betäubungsmittel, unter anderem Kokain und Ecstasy-Tabletten, sowie Bargeld. Die Drogen und das Geld wurden beschlagnahmt.
Der Tatverdächtige wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung für das Landeskriminalamt Berlin eingeliefert.

26.09.2019 | Kreuzberg: Alkoholisierte Radfahrerin stürzt und verletzt sich schwer

In Kreuzberg verletzte sich in der vergangenen Nacht eine Radfahrerin nach einem Sturz. Die 56-Jährige war zuvor einem 30-jährigen Radfahrer auf dem Radweg der Skalitzer Straße durch ihre Fahrweise aufgefallen. Nachdem sie stürzte und nicht ansprechbar war, alarmierte er die Polizei. Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr übernahmen die Erstversorgung am Unfallort. Aufgrund ihrer schweren Kopfverletzung wurde sie anschließend in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Die Messung der freiwilligen Atemalkoholkontrolle in der Klinik ergab bei der Gestürzten einen Wert von etwa 1,6 Promille.

26.09.2019 | Friedrichshain: Cannabisfund nach Verkehrskontrolle

Gestern Abend nahmen Kräfte einer Einsatzhundertschaft in Friedrichshain einen mutmaßlichen Drogenhändler fest. Gegen 20.45 Uhr hielten die Polizisten an der Rigaer Straße Ecke Zellestraße einen Mercedes-Fahrer an und bemerkten aus dem Inneren des Wagens Cannabisgeruch. Bei der anschließenden Durchsuchung des Autos stellten die Beamten mehrere drogensuspekte Substanzen, verpackt in einzelne Verkaufseinheiten, sicher. Bei der richterlich angeordneten Durchsuchung der Wohnung des 20-Jährigen in Pankow fanden die Einsatzkräfte rund 1,5 Kilo Cannabis, einen Schlagring sowie einen Teleskopschlagstock und stellten diese Gegenstände sicher. Der Mercedes wurde ebenfalls beschlagnahmt. Der festgenommene junge Mann wurde dem Fachkommissariat der Direktion 5 übergeben. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.