Samstag, 22. Januar 2022
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 23.04.2018

Polizeibericht 23.04.2018

Polizeibericht

23.04.2018 | Friedrichshain: Steinwürfe auf Einsatzwagen

In den gestrigen Abendstunden warfen Unbekannte Steine auf einen Einsatzwagen in Friedrichshain. Kurz vor 22 Uhr warfen die Unbekannten mehrere Steine an der Kreuzung Rigaer/Zellestraße auf den Gruppenwagen einer Einsatzhundertschaft. Die Beamten wurden nicht verletzt und fanden mehrere Kleinpflastersteine auf der Fahrbahn. Das Einsatzfahrzeug wies Beschädigungen am Dach auf. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen

23.04.2018 |Kreuzberg: Jobcenter mit Farbe beschädigt

Unbekannte beschädigten in der vergangenen Nacht das Jobcenter in Kreuzberg. Mitarbeiter des Zentralen Objektschutzes stellten die Beschädigung, die vermutlich durch den Wurf von Farbflaschen entstand, kurz vor 2 Uhr an der Fassade in der Rudi-Dutschke-Straße fest. Der Polizeiliche Staatsschutz übernahm die Ermittlungen.

23.04.2018 | Kreuzberg: Sieben Verletzte

Sieben Verletzte und eine zerstörte Schaufensterscheibe sind die Bilanz eines Vorfalls, der sich heute Mittag in Kreuzberg ereignet hat. Aus bisher ungeklärten Gründen fuhr ein 32-jähriger BMW-Fahrer gegen 13.30 Uhr beim Einparken in einen Parkhafen der Charlottenstraße derart heftig zurück, dass er mehrere Personen erfasste, die dort vor einem Lokal saßen. Die Verletzten mussten von alarmierten Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in Kliniken gebracht werden. Ob der 32-Jährige sein Fahrzeug mit Absicht in die sitzenden Gäste des Cafés gefahren hatte, ist Gegenstand der Ermittlungen, die die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5 übernommen hat. Der Autofahrer musste sich in einem Gewahrsam einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen und wurde anschließend entlassen. Das Auto wurde sichergestellt.